Buchvorstellung "Der König darf nicht sterben"
Buchvorstellung "Der König darf nicht sterben"

"Der König darf nicht sterben"

"Mein Weg aus Bangkoks härtestem Knast"

München. (amu) Passend zur Urlaubssaison, in der es Millionen Touristen nach Thailand zieht, veröffentlicht der Freiburger Maksim Klasanovic (41) seine eigenen „Urlaubs-Erlebnisse“ aus Asien. In eine Falle gelockt, zu 13 Jahren Haft verurteilt, hat der gelernte KFZ-Mechaniker fast neun Jahre in den härtesten Gefängnissen Thailands abgesessen. Tote in der Zelle, unzumutbare hygienische Zustände, härteste Prügelstrafen – das gehörte zum Alltag. Aber auch skurrile Freundschaften unter Mördern, Drogensüchtigen, Ladyboys oder Geldfälschern. Wie es Maksim, den alle nur Miki nennen, gelang zu überleben, schildert er eindrucksvoll auf knapp 300 Seiten in seinem in Südtirol bei einer Vielzahl von bewegenden Interviews entstandenen Buch: „Der König darf nicht sterben“.

Das Buch ist unter folgender ISBN-Nr. bestellbar:
ISBN: 9783751943772

Preis Taschenbuch: € 14,99
E-Book: € 8,99

Buchvorstellung "Der König darf nicht sterben"

Offizielle Buchvorstellung im Tratterhof

Samstag, 26.09.2020

Nur wenige Wochen nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis haben sich Maksim Klasanovic, heute als Thai Miki bekannt, Buchverleger Simon Geiger vom Media & Movement KLG und Autor Andreas Hirte-Muhs im Hotel Tratterhof in Meransen getroffen und hier Großteil der Recherche-Interviews durchgeführt, die dann den Weg zum Buch geebnet haben. Auch die ersten Yoga-Übungen von Thai Miki in Freiheit fanden im Tratterhof statt.

Aus diesem Grund freuen wir uns besonders drauf, Austragungsort der offiziellen Buchvorstellung zu sein, die am Samstag 26.09.2020 mit Beginn um 16.00 Uhr hier bei uns im Tratterhof stattfinden wird.

Das genaue Programm folgt zeitnah auf dieser Seite. Dauer: ca 1,5 - 2 h. Die Teilnahme an der Buchvorstellung und Buchlesung ist kostenlos, allerdings aus Platzgründen begrenzt. Wir empfehlen eine frühzeitige Anmeldung.

In der Zwischenzeit laden wir alle Interessierten ein, sich auf folgender Webseite bei Miki's Newsletter anzumelden. Als Dankeschön gibt es eine kostenlose Leseprobe.

www.ThaiMiki.com

Angelehnt ist der Titel des Buches an die verzweifelte Hoffnung der Gefangenen, durch eine Amnestie frei zu kommen. Eine solche Begnadigung gibt es beim Tod des Königs oder bei der Kröning seines Nachfolgers. Jahrelang lebten die Gefangenen in der Hoffnung auf eine solche Amnestie zum Königstod. Doch das thailändische Volk liebte den Monarchen und betete: „Der König darf nicht sterben.“

Drogenfahnder der thailändischen Polizei hatten einem Dealer und seinem Kunden eine Falle gestellt. Miki war zur falschen Zeit am falschen Ort. Schlechte Anwälte, bestechliche Polizisten und Zeugen sowie juristische Fehler führten letztendlich zu 13 Jahren Haftstrafe.

Mit knapp 70 Kilo und in schlechtestem Gesundheitszustand inhaftiert, mit 90 Kilo und athletisch durchtrainiert entlassen – wie das geht, und mit welchen Techniken „Miki“ im Gefängnis überlebt hat, schildert er packend und hautnah in der „Ich-Perspektive“.

„Das Gefängnis hat mich zu einem besseren Menschen gemacht“

sagte der Familienvater in seinem ersten Interview in Freiheit. „Vom Egoisten bin ich zu einem reflektierenden Menschen geworden.“

Die Polizei-Handschellen, die ihn fesselten, nennt er heute „Handschellen ins Glück“. Mit Meditation und Yoga habe er überlebt, sagt der 41jährige. 

Sein „Knast-Yoga“ auf engstem Raum und ohne Hilfsmittel hat der heute vegan lebende Sportler perfektioniert. Im Anhang seines Buches gibt er deshalb auch zehn kleine Lektionen für Yoga Anfänger.

Buchvorstellung "Der König darf nicht sterben"

„Der König darf nicht sterben“ ist ab sofort erhältlich als Taschenbuch, ebook und auch als Hörbuch (vom Autor selbst gesprochen). In den kommenden Wochen wird der Freiburger auf Lesereise gehen und sein Buch persönlich vorstellen.

Pläne für die Zukunft in Freiheit hat er auch: „Ich möchte mich selbständig machen und als Yoga- und Mentalcoach arbeiten. Die Stärke, die ich in Gefangenschaft aufgebaut habe, möchte ich anderen gerne vermitteln und weitergeben.“

„Der König darf nicht sterben“ ist ein anschaulicher Mix aus Krimi, Sachbuch und Lebensberatung. Geschildert werden härteste Knast-Erlebnisse, bislang unbekannte Einblicke in die Zellen Thailands, und ein Aufbauprogramm der eigenen Psyche, um in schwierigsten Situationen zu überleben und an sich selbst zu wachsen.

Yoga-Kurse mit Thai Miki

Für Tratterhof-Gäste im Preis inklusive

Impressionen vom Tratterhof

unverbindlich anfragen